Häufig gestellte Fragen zum Tauschring Bonn

Was wird getauscht?

Talente, Fertigkeiten, Kenntnisse, Hilfen, Leistungen in allen Bereichen …

Es können auch Gegenstände getauscht werden, in dem Fall einigen sich die Beteiligten über einen Zeitwert für den jeweiligen Gegenstand.

Tiere werden nicht getauscht, sondern nur in liebevolle Hände gegeben.

Was kann ich anbieten?

Alles, was du gut und gern machst.

Es ist nicht notwendig eine entsprechende formale Ausbildung zu haben, aber je nach Angebot ist es interessant zu wissen, woher dein Können/Wissen stammt.

Zum Beispiel kann jeder Haare schneiden, der eine Schere halten kann. Wenn du das gut kannst, weil du seit 10 Jahren allen in deiner Familie die Haare schneidest und die alle sehr zufrieden mit dir sind – dann sag das dazu.

Du kannst auch etwas für eine Gruppe anzubieten, wie z.B. Vorträge und kurze Seminare. In der Regel wird dann von jedem die halbe Zeit bezahlt. Bsp.: 3 Stunden Yoga in der Gruppe, jeder „bezahlt“ 1,5 Stunden.
Auf der Internetseite befindet sich eine Ideenliste.

Wie und wo finde ich einen passenden Tauschpartner?

Du kannst entweder in der Marktzeitung nach einem passenden Angebot suchen oder du schickst eine E-Mail mit deiner Anfrage an alle, also an den E-Mail-Verteiler Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie wird der Wert des Angebotes bemessen?

Nach dem Zeitaufwand:

Bei uns ist jede Arbeit gleich viel Wert.
Wird für eine Unterstützung eine Stunde Zeit benötigt, wird diese Zeit dem Leistungsgeber auf ein Konto gut geschrieben. Demjenigen, der unterstützt wird, wird diese Zeit von seinem Guthaben abgezogen.
Zeiten werden in Dezimalzahlen gerechnet – 90 Minuten entsprechen 1,5 Stunden.
Beispiel: Peter möchte sein Wohnzimmer streichen und Lara kommt ihm zur Hilfe. Sie arbeiten 4 Stunden. Lara bekommt also 4 Stunden auf ihr Zeitkonto gutgeschrieben, die von Peters Zeitkonto abgezogen werden.
Beim Tausch oder Verleih von Gegenständen vereinbaren die Tauschpartner einen „Zeitwert“. Bei Büchern sind zum Beispiel Werte von ¼ Stunde für ein Taschenbuch bis 2,5 Stunden für einen Bildband üblich.

Was ist mit Ausgaben, die in Verbindung mit einer Dienstleistung stehen?

Wenn eine Dienstleistung mit Kosten verbunden ist, können diese entweder bar
ausgeglichen werden, oder in Zeit umgewandelt werden und entsprechend an die
Leistungszeit hinzugefügt werden. Das machen die beteiligten Mitglieder
untereinander aus.
Beispiel: Ich backe einen Kuchen für die Familienfeier von Heidi. Für die Zutaten
gebe ich 3 € aus. Ich arbeite dafür 1 Stunde.
Lösung 1: Ich bekomme 3 € in bar von Heidi und 1 Stunde auf mein Zeitkonto
gutgeschrieben.
Lösung 2: Ich bekomme 1 Stunde und 20 Minuten auf mein Zeitkonto
gutgeschrieben.

Werden die Fahrtzeiten mit berechnet?

Fahrtzeiten und Fahrtkosten können berechnet werden, es ist eine Frage der Vereinbarung zwischen dir und deinem Tauschpartner.

Was kostet mich die Mitgliedschaft im Tauschring?


Als neues Mitglied bezahlst du einmalig 10 € (5 € für die Aufnahme + 5 € für das laufende Jahr).
In jedem weiteren Jahr kostet die Mitgliedschaft 5 €.

Bitte im Januar überweisen an:


Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG
IBAN: DE13 3806 0186 3203 9120 12
BIC: GENODED1BRS 

Dazu kommt in jedem Jahr 1,5 Stunden für die Vereinsarbeit.
Neue Mitglieder bezahlen die Vereinsarbeit erst im nächsten Januar und nicht bei Aufnahme.

Wie melde ich mich an?

Anmeldeformulare gibt es auf der Internetseite und auf dem Flyer.

Erst überlegst du, was du anbieten kannst, eine Ideenliste findest du auf der Internetseite.

Dann füllst du ein Formular aus, und schickst es per e-mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder gibst es bei einem Treffen ab.

Die Satzung findest du hier.


Du überweist 10€ (5€ für die Anmeldung und 5€ Jahresgebühr) auf das Tauschringkonto:


IBAN: DE13 3806 0186 3203 9120 12

BIC: GENODED1BRS.


Es ist günstig, wenn du deine Angebote genau und ansprechend formulierst.


Sobald die Gebühr auf das Konto eingegangen ist, bekommst du das Willkommenspaket mit der Marktzeitung und deine e-mail-Adresse wird in der Diskussionsliste (bei posteo) aufgenommen.

Wie wird ein Tausch abgerechnet?

Einer der Tauschpartner schickt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und (zur Kenntnis) an den anderen Tauschpartner.

Üblicherweise schreibt der/die diese Mail, der/die die Leistung erhalten hat. Wenn es sich gerade anders ergibt (z.B. bei Gruppenveranstaltungen oder wenn einer gerade keinen Internet-Anschluss hat), kann auch der gebende Tauschpartner die Mail verschicken. Sprich dich mit deinem Tauschpartner ab, wie ihr das handhaben wollt.


An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
CC: E-Mail-Adresse des Tauschpartners

Betreff: Tausch zu verbuchen

Nachricht:
Von Zahlender Tauschpartner (Kontonummer)
An Tauschpartner, der die Leistung erbracht hat (Kontonummer)
Anzahl der Stunden
Was wurde getauscht

Beispiel:
Mickey hat Daisy bei einem Kindergeburtstag 2 Stunden geholfen. Dann schreibt Daisy an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!:

An:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CC:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreff:
Tausch zu verbuchen

Nachricht:

Von Daisy Duck (73)
An Mickey Mouse (68)
2 h
Für Hilfe beim Kindergeburtstag

(Die Kontonummern findest du in der Mitgliederliste. Mehrmals im Jahr bekommst du eine aktuelle Version per Mail.)

Wie kann ich wissen, wie mein Konto aussieht?


In der Mitgliederliste findest du bei deinem Eintrag auch dein aktuelles Guthaben.

Und wenn du mal völlig den Überblick verloren hast, kannst du bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen Kontoauszug oder dein aktuelles Guthaben anfragen.

Wie finde ich, was ich suche?

Wie finde ich, was ich suche?

Schau bitte erst in die Marktzeitung, ob du ein entsprechendes Angebot findest.
Falls ja, kannst du dich direkt bei der Person melden, entweder telefonisch oder per e-mail.

Du kannst deine Gesuche auch per e-mail bekannt geben, indem du an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreibst.

Und natürlich kannst du auch bei einem Treffen die Runde fragen.

Wie funktioniert der E-Mail-Verteiler?


Der E-Mail-Verteiler ist eine Liste aller E-Mail-Adressen der Tauschringmitglieder, die es erlaubt, über eine einzige Adresse alle Mitglieder gleichzeitig zu erreichen.

Wenn du also alle Tauschring Mitglieder anschreiben willst, musst du nicht alle einzelnen Adressen in das Empfängerfeld eingeben, sondern nur: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte benutze diesen Verteiler nur für Tauschringangelegenheiten.

Dazu gehört:

• Bei neuen Mitgliedern eine Vorstellungsmail
• Tauschanfragen
• Tauschangebote (du kannst zum Beispiel im Frühling darauf hinweisen, dass du Fahrräder wieder flott machst)
• Einladung zu Treffen oder Gruppenangeboten (zum Beispiel eine Wanderung, gemeinsam Yoga am Rhein, ein Vortrag oder, oder, oder)


Dazu gehört nicht: Petitionen, Wohnungssuchen, Hinweise zu Flohmärkten, Einladung zu Konzerten (außer es ist ein Angebot für Tauschringmitglieder, bei dem man zum Beispiel den Eintritt in Tauschstunden bezahlen kann).

Muss ich jede Anfrage annehmen?

Natürlich nicht. Jedem steht es frei, die eigene Zeit nach der eigenen Vorliebe
einzuteilen. Es ist jedenfalls angebracht, Anfragen schnell zu beantworten, ob
positiv oder negativ.

Wieviele Anfragen kommen so erfahrungsgemäß?

Die Anzahl der Anfragen richtet sich nach dem Bedarf. Ein weiterer sehr
wichtiger Faktor ist die Teilnahme an den Treffen. Denn im persönlichen
Gespräch finden oft Tauschvereinbarungen statt, eher als per e-mail oder
Telefon mit unbekannten Menschen.

Was mache ich, wenn niemand meine Angebote wahrnimmt?

  •  Du kannst an den Treffen teilnehmen. Die meisten tauschen lieber mit Mitgliedern die sie kennen.
  •  Die Treffen sind außerdem eine gute Gelegenheit andere über dein Angebot zu informieren (es liest nicht jeder die Marktzeitung).
  •   Eventuell kannst du bei einem Treffen auch Kostproben deines Angebots zur Verfügung stellen, zum Beispiel eine kleine Massage.
  •   Du kannst deine Angebote genauer und ansprechender beschreiben. (Wenn du dir unsicher bist, kannst du erfahrene Mitglieder oder den Vorstand fragen.)
  •   Du kannst dir überlegen, was du sonst noch anbieten kannst.
  •   Du kannst dich auf Anfragen über den E-Mail-Verteiler melden (wenn du sie zufriedenstellend erfüllen kannst), selbst wenn du das nicht über die Marktzeitung anbietest.
  •   Du kannst auch ein konkretes Angebot über den Verteiler an alle schicken. Zum Beispiel „Ich brauche Stunden und würde dafür (fast) alles tun. Hast du noch Fenster zu putzen, Keller auszumisten, Zimmer zu streichen oder willst mal ein schönes Menü zu Hause genießen? Dann melde dich bei …“
  •   Du kannst zu einer Aktion einladen, z.B. eine Wanderung, einen Vortrag, einen Filmabend, einen Basteltag, einen Kochkurs …
  •   Du kannst dich an den Vorstand wenden und fragen, welche Angebote besser ankämen und welche organisatorischen oder verwaltungstechnischen Aufgaben anstehen.

Wie viele Minus-Stunden darf ich auf meinem Konto ansammeln?

Du kannst auch mal bis zu 10 Stunden ins Minus rutschen.
Sprich dazu vorher mit dem Vorstand, um zu klären, wie du dein Konto wieder ausgleichen kannst.


Um aus dem Tauschring auszutreten, brauchst du ein ausgeglichenes Zeitkonto.

Wie kann ich mich für den Tauschring engagieren?


Vor allem durchs Weitererzählen.
Je mehr wir sind, desto mehr können wir miteinander tauschen.

Du kannst Visitenkarten und Flyer verteilen, Plakate aufhängen, bei Facebook und anderen Plattformen davon berichten etc. (Um Flyer, Plakate etc. zu erhalten, schreibe eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Du kannst Treffen organisieren. Es sollte ein Ort sein, an dem bis zu 20 Leute Platz finden und an dem man sich unterhalten kann. Das kann bei einem Picknick im Grünen sein oder in deiner Lieblingskneipe.

Wenn du ein Treffen in deinem Viertel organisierst und dafür ein paar Plakate aufhängst, steigt die Chance, dass es neue Mitglieder aus deiner direkten Nachbarschaft gibt. (Wenn du Fragen dazu hast, schreib eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Und natürlich werden auch regelmäßig neue Leute für die Verwaltungsaufgaben gesucht:

  • Tausche verbuchen und Marktzeitung erstellen 
  • Kassenprüfer (werden jeweils für 2 Jahre gewählt)
  • Vorstand (wird ebenfalls auf 2 Jahre gewählt).

Wenn du darüber nachdenkst, mehr an der Gestaltung des Tauschrings mitzuarbeiten, kannst du auch gerne zu den Vorstandstreffen dazu kommen und es ausprobieren, bevor du dich zur Wahl stellst.

Wen kann ich ansprechen, wenn ich ungeklärte Fragen habe?

Wenn es um die Anmeldung oder den Austritt geht:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn es um Angebote oder Tauschgeschäfte geht:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn es um Treffen oder neue Ideen geht, und für alles andere:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie kann ich die anderen Teilnehmer persönlich kennen lernen?

Treffen

Es gibt regelmäßige Treffen bei SEKIS in Kessenich (am 1. Sonntag im März, Juni und September)

Lotharstraße 95
53115 Bonn

Am letzten Sonntag im November gibt es die Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier, ebenfalls bei SEKIS in Kessenich.
Dazwischen werden verschiedene Treffen an unterschiedlichen Orten geplant sowie Wanderungen oder andere Ausflüge. Du kannst auch selbst ein Treffen oder einen Ausflug veranstalten.

Zu allen Treffen wird über den E-Mail-Verteiler eingeladen.

Die meisten Treffen sind auch für Interessenten offen.

Alle aktuellen Termine findest du unter www.Tauschringbonn.de  Termine
http://tauschringbonn.de/index.php/termine/

Mir fällt nichts ein, was ich anbieten kann?

Jeder Mensch hat Fähigkeiten, Wissen, Erfahrungen und Talente.

Was hast du für Hobbys? Kannst du etwas davon für andere einsetzen? Bei welchen Sachen fragen dich Freunde um Rat oder um Unterstützung? Womit kannst du Menschen in deiner Nachbarschaft unterstützen? (Einkaufen bei Krankheit, Blumen gießen, Katze füttern usw.)

Bei den Treffen und durch den E-Mail-Verteiler wirst du sehen, was gesucht wird und vielleicht entdecken, wie du mit etwas, was du für selbstverständlich gehalten hast, anderen helfen kannst.

Wir glauben, dass jeder etwas für andere tun kann, wenn er/sie sich Zeit dafür nimmt.

Kann ich Anhänge mitschicken?

Vor allem wenn du einen Gegenstand anbieten willst, willst du wahrscheinlich ein Bild davon mitschicken.

Das geht auch, aber bitte verkleinere es (oft reichen 30 % sogar bei Handykamera-Bildern, um alles gut zu erkennen.Es will sich ja niemand daraus ein Poster für die Wand machen.)


Oder du schickst die Bilder auf Anfrage nur an diejenigen, die sich für das Angebot interessieren.

Muss ich Mitglied im Verein sein, um zu tauschen?


Da nur Tausche die zwischen Vereinsmitgliedern stattfinden gebucht werden können, ist es notwendig Mitglied zu sein, um im Tauschring zu tauschen.
Natürlich steht es jedem Menschen frei mit jedem anderen Menschen alles nur Erdenkliche zu tauschen.

Wie laufen die Treffen ab?


Ein „normales“ Treffen (Wanderungen, Picknicke etc. können davon abweichen) hat folgenden Ablauf:

„Ankommenszeit“: Damit sich keiner hetzen muss und Zeit ist, um alle bekannten Gesichter zu begrüßen und sich ein wenig zu unterhalten gibt es diese „Ankommenszeit“, bevor es wirklich losgeht.

Vorstellungsrunde: Die Vorstellungsrunde besteht aus mindestens 2 Runden.

  1. Die Angebotsrunde: Jede/r sagt seinen Namen, sein Stadtteil und kann bis zu 3 aktuelle Angebote vorstellen. Aktuell heißt, Leute können dich nachher ansprechen, um einen Termin zu vereinbaren. Wenn du zur Zeit, aus welchen Gründen auch immer, genau das nicht anbieten kannst, dann stell es bitte auch nicht vor.

  2. Die Gesucherunde: Jede/r der/die etwas aktuell sucht (oder schon mal vorfühlen will, wer in 2 Monaten für dieses oder jenes Zeit hat) kann hier alle anwesenden fragen. Das können auch mal mehr als 3 Sachen sein. Wer aktuell nichts sucht, lässt diese Runde an sich vorbei gehen.

  3. Bekanntgaben: Hier kannst du auf etwas hinweisen, was nicht direkt mit dem Tauschring zu tun hat, zum Beispiel ein Stadtteilfest, einen Flohmarkt, ein Konzert etc.

    Danach ist Zeit die Leute anzusprechen, die etwas anbieten, was du suchst und einen Termin zu vereinbaren (Kalender nicht vergessen) oder für Nachfragen.


Es ist aber auch Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Kaffee zu trinken, die Gemeinschaft zu genießen.